Secondary navigation

Languages

Utzon Center

Slotspladsen 4
9000 Aalborg

Dänemark

Telefon: +45 76 90 50 00
info@utzoncenter.dk
CVR: 30 27 94 41

Kalender

Sydney Opera House: A beautiful idea

From 12. Oct 2023

Neue Dauerausstellung. Das Opernhaus von Sydney gehört zum Weltkulturerbe. Das Meisterwerk von Jørn Utzon wird am 20. Oktober 2023 50 Jahre alt.

Das Opernhaus von Sydney ist ein Meisterwerk und ein Meilenstein der modernen Architektur.

 

Es ist eine Ikone und eines der meistfotografierten Gebäude der Welt. Wir alle kennen die Formen des weißen Daches. Sydney und Australien sind ohne das Opernhaus eigentlich gar nicht vorstellbar.

 

Am 20. Oktober 2023 wird es 50 Jahre her sein, dass das Bauwerk aus der Feder des dänischen Architekten Jørn Utzon eingeweiht wurde.

 

Doch was fasziniert uns fünf Jahrzehnte später immer noch an diesem Gebäude?

 

Und wo beginnt der Traum von einem Meisterwerk?

 

Die Liebe zur Natur

Die Geschichte beginnt an einem anderen Ort als bei den Palmen und im Hafen von Sydney. Wir müssen 16.000 Kilometer nach Norden reisen, bis auf die nördliche Erdhalbkugel und in eine dänische Fjordstadt.

 

Jørn Utzon wuchs in Aalborg auf, wo seine Kindheit vom Leben in der Natur und vom Segeln geprägt war.

 

Für ihn und seinen Vater, der Bootsbauer war, wurden das handwerkliche Geschick, das Verständnis für Materialien und runde Formen zu einem persönlichen und künstlerischen Fundament, als er 1957 als 37-jähriger und völlig unbekannter Architekt einen internationalen Wettbewerb für den Entwurf und Bau eines Opernhauses in Australien gewann.

 

Es begann mit einem weichen Bleistift

Die Ausstellung Sydney Opera House - A beautiful Idea nimmt Sie mit auf eine inspirierende und manchmal dramatische Reise in die Geschichte von Utzons Gebäude und die Visionen, die schnell die Aufmerksamkeit der Welt erregten.

 

Es ist die Geschichte eines Meisterwerks, das mit abstrakten Linien beginnt, die mit einem weichen Bleistift in einem kleinen gelben Backsteinhaus in einem Buchenwald außerhalb von Kopenhagen gezeichnet wurden.

 

Es ist eine Geschichte über eine besondere Art, in der Welt zu sein. Über ein Gebäude und eine Herangehensweise an die Architektur, die uns daran erinnert, wie schön die Natur wirklich ist.

 

Über Pilgerreisen eines Architekten in die Welt, in der neue Ansätze für moderne Architektur überraschende Wurzeln in den Tempeln und Kathedralen der Vergangenheit finden.

 

Von einer kollektiven und kreativen Gemeinschaft von Architekten, Ingenieuren, Spezialisten und Handwerkern, die sich die Zeit genommen und es gewagt haben, zu experimentieren, Lösungen zu erfinden und mehr als das Gewöhnliche zu schaffen.

 

'... das nennt man Poesie'

Besuchen Sie die Ausstellung „Erleben Sie Jørn Utzons eigene Zeichnungen und Modelle“, die die Entwicklung von der Geburt der ersten Ideen bis zu dem Gebäude in Sydney zeigen, das heute als Weltkulturerbe und als ein Symbol für das "kreative Genie des Menschen" anerkannt ist.

 

Es ist eine Reise in die Geschichte eines Teils dänischer Weltgeschichte. Über die Dramatik, den Aufruhr und die politischen Zwänge, die auch Teil der Entstehungsgeschichte des Opernhauses sind, wurde bereits viel geschrieben und gesagt.

 

Aber die Ausstellung ist in erster Linie eine Hommage an die schöne Idee und den Wunsch, eine Welt zu schaffen, die, in Utzons eigenen Worten, 'etwas mehr enthält als reine Funktion... das nennt man Poesie'.

 

 

Eine von zahlreichen Skizzen von Jørn Utzon, in denen er an der Form des Daches arbeitete. Diese Skizze stammt aus dem Jahr 1958. Beachten Sie, wo er „ja“ geschrieben hat, was auf Dänisch „ja“ bedeutet. Wir haben das Werk aus Utzons persönlichem Archiv ausgewählt, sodass Sie es als Poster in unserem Webshop kaufen und unsere Arbeit unterstützen können.

 

 

 

Jørn Utzons Zeichnung aus dem Jahr 1961, in der er die Geometrie des Daches des Opernhauses zeigt. Wir haben das Werk ausgewählt, sodass Sie es als Poster in unserem Webshop kaufen können.

 

Unterstützt durch:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Kooperation mit:

 

 

 

 

 

z

German translation unavailable for 2023 Webshop embed SOH50.